Funktionsprinzip

Funktions-Bausteine

 

Aufklärung der Beteiligten über Anwendungsfälle der unternehmensübergreifenden und unternehmensinternen Umsetzung von Nachhaltigkeit

Mitwirkung an der Entwicklung internationaler Nachhaltigkeitsstandards

Angleichung an gemeinsame Grundsätze zur Gewährleistung der Interoperabilität

Allianz von Nachhaltigkeitsvordenkern aus verschiedenen Branchen, Nichtregierungsorganisationen und Zertifizierern

Verwaltet das Ökosystem als unabhängiges, unternehmensübergreifendes Gremium

Anfänglicher Tech-Stack als Open Source von Siemens zur Verfügung gestellt, um die Aktivitäten zu starten

Ebenenaufbau

Anwendungs-Ebene

Drittanbieter bieten Lösungen an, die es Industrieunternehmen ermöglichen, mit Partnern in der Lieferkette und Zertifizierern über das gemeinsame ESTAINIUM-Protokoll zu kommunizieren.

Protokoll-Ebene

Open-Source-Technologie bietet eine gemeinsame Basis für den vertrauenswürdigen Datenaustausch.

Verwaltungs-Ebene

Die ESTAINIUM-Vereinigung gewährleistet Kompatibilität und Unabhängigkeit von einseitigen Interessen.

Unabhängigkeit von einseitigen Interessen

Aufbau und Betrieb von technischen Netzwerken, insbesondere zur Erstellung und zum Austausch von Zertifikaten für die Nachhaltigkeit von Produkten, Prozessen und Produktionsinfrastrukturen, sowie alle Zertifizierungen und begleitenden Aktivitäten in diesem Zusammenhang

Besitz und Verwaltung von geistigem Eigentum und Verbreitung von Quellcode für gemeinsame Standards und Interaktionslogik zur Gewährleistung der Interoperabilität und Skalierbarkeit innerhalb des Netzes

Aufbau und Steuerung eines Partner-Ökosystems, insbesondere im Hinblick auf die Angleichung gemeinsamer Nachhaltigkeits-Buchhaltungs- und Berechnungsstandards, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Aufbau und Förderung der internationalen Zusammenarbeit, insbesondere die Mitwirkung an der Entwicklung und Einführung internationaler Standards zur Nachhaltigkeit

Forschung und Entwicklung im Bereich der technischen Netze für Nachhaltigkeit und der damit verbundenen Technologien, die die Nachhaltigkeit fördern oder unterstützen

Schulung von Interessenvertretern zu Anwendungsfällen, die Methodik und Technologie für bewährte Praktiken der unternehmensübergreifenden und unternehmensinternen Umsetzung von Nachhaltigkeit einführen und anwenden

Industrielle Dekarbonisierung

Die industrielle Dekarbonisierung ganzheitlich in einem vorwettbewerblichen, branchen- und funktionsübergreifenden Ökosystem vorantreiben, das Hochschulen, KMU und Großunternehmen gleichermaßen umfasst

Verwaltung
das ESTAINIUM-Netz als offene und unabhängige Infrastruktur

Befähigung
von Unternehmen, die Dekarbonisierung schon heute voranzutreiben und bewährte Verfahren auszutauschen

Gestaltung
der Zukunft einer nachhaltigen Industrie gemeinsam mit einer Souce-to-Sink-Perspektive

Erster Tech-Stack als Open Source von Siemens zur Verfügung gestellt